Digitale Werbemonitore im Einzelhandel

Geschrieben von:

Digitaler Werbemonitor in einer EDEKA-Filiale

 

Schon seit geraumer Zeit geht der Trend immer mehr hin zu digitalen Werbemonitoren im Einzelhandel. Nicht zuletzt wegen der einfachen Handhabung und dem schnellen Wechsel an Inhalten für tagesaktuelle Angebote. Auch die Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Werbemaßnamen wie Printmedien sind immens.

Direkter Blick auf tagesaktuelle Angebote an der Verkaufstheke

Durch die direkte Positionierung des Werbemonitors hinter der Theke, kann sich der Kunde innerhalb der Wartezeit einen genauen Überblick an aktuellen Angeboten und Tipps verschaffen. Diese zusätzlichen Informationen können ausschlaggebend für den weiteren Verkauf von Produkten sein.

Fernsteuerbarkeit direkt vom Büro aus

Doch der wohl größte Vorteil von digitalen Werbemonitoren ist der, dass die neuen Inhalte über lange Distanzen sofort aus dem Büro (bequem über den PC) änderbar sind. Es müssen dazu keine Mitarbeiter abgezogen werden, die das Plakat abhängen, dieses gegen ein Neues tauschen und dabei noch die Kunden stören. Es passiert alles im Verborgenen, mit nur wenigen Mausklicken.

Corporate Identity

Durch das angepasste Firmendesign (Corporate Identity) können die Charakteristika eines Unternehmens auch auf den digitalen Werbemonitor übertragen werden, so wie es in dem Beispielbild der EDEKA-Gruppe gezeigt wird. Logo und Farbmerkmale stimmen mit dem Firmendesign überein und schmiegen sich perfekt in die Umgebung.

Einfache Installation

Die Installation eines digitalen Werbemonitors ist denkbar einfach. Der Monitor wird einfach mit einer VESA-Halterungen an die Wand montiert und verkabelt. Sofern kein Netzwerkanschluss vorhanden ist, kann die Verbindung auch über WLAN hergestellt werden. Der Monitor wird komplett vorkonfiguriert geliefert und muss nur noch angeschaltet werden. Die Integration ins Netzwerk ist ohne große IT-Kenntnisse möglich, sofern die Zugangsdaten bekannt sind.

Nur kurze Schulungen des Personals nötig

Durch eine kurze Einweisung in das Content-Management-System ist es für jeden Mitarbeiter möglich, sämtlichen Inhalt in Eigenregie zu konfigurieren. Das an die Firma angepasste Grundlayout bleibt dabei überwiegend gleich und muss nicht angetastet werden. Es werden nur Änderungen in den übergeordneten Ebenen vorgenommen.

0

Schreibe einen Kommentar